/Wahrnehmung von weißem LED-Licht

Wahrnehmung von weißem LED-Licht

Eine tiefgreifende und professionelle Studie zeigt, wie das Alter die Wahrnehmung von weißem LED-Licht beeinflusst.

Obwohl LEDs zunehmend in energiesparenden Leuchten und Displays eingesetzt werden, empfinden Verbraucher ihr Licht manchmal als hart oder unangenehm. Erkenntnisse aus einer neuen Studie weisen darauf hin, dass bei der Gestaltung einer für das Auge angenehmeren weißen LED-Beleuchtung altersbedingte Wahrnehmungsunterschiede berücksichtigt werden müssen.

“Unsere Studie ergab, dass die Menge an kurzwelligem Licht, die eine Lichtquelle ausstrahlt, zusammen mit dem Alter des Betrachters, zu sehr unterschiedlichen Wahrnehmungen eines weißen Lichtеs führen können”, sagte der Leiter des Forschungsteams, Aurelien David von Soraa Inc., Fremont, Kalifornien. “LED Lichtquellen verstärken diesen Effekt, da ihre Emission häufig große Spitzen von blauer oder violetter Strahlung aufweist. ”

Die Forscher berichten über die neuen Erkenntnisse in der Zeitschrift Optics Express der Optical Society (OSA). Sie weisen darauf hin, dass die konventionelle Farbmetrik davon ausgeht, dass alle Benutzer die gleiche visuelle Reaktion haben. Neuere Modelle für die Farbwahrnehmung berücksichtigen jedoch altersbedingte Effekte und können verwendet werden, um Unterschiede in der Farbwahrnehmung vorherzusagen und zu mildern.

“Heute wird die Farbe des Lichtes durch Standards definiert, die auf jahrzehntelanger Wissenschaft basieren und die Farbwahrnehmung nicht genau vorhersagen”, sagte David. “Dies stellt eine Hürde für die Entwicklung besserer Lichtquellen dar, die die Variation zwischen Benutzern minimieren und den vermehrten Einsatz der LED-Technologie unterstützen würden.”

Testen der Wahrnehmung des weißen LED-Lichtes

Für die Studie wurden den Zuschauern mehrere nahezu weiße LED-Quellen mit verschiedenen Emissionsspektren gezeigt, und sie wurden gebeten, ihren wahrgenommenen Farbton im Vergleich zu dem eines Referenzweißlichts zu bewerten. Die Testquellen waren Teil der Bemühungen der Forscher, eine schlaffreundlichere Lichtquelle zu entwickeln. Sie zeigten ein spezielles Emissionsspektrum, bei dem das kurzwellige blaue Licht, das den Schlaf beeinträchtigen kann, durch kurzwelliges violettes Licht ersetzt wurde, das die weiße Farbe des Lichts beibehält.

“Gemäß den Standardmethoden der Farbmetrik sollten alle Benutzer für eine bestimmte LED-Quelle die gleiche Wahrnehmung haben”, sagte David. “Wir haben jedoch große Unterschiede zwischen den Zuschauern festgestellt. Einige meinten, eine bestimmte Quelle sei sehr rosa, während andere meinten, dieselbe Quelle sei sehr grün.”

Die Analyse dieser Ergebnisse ergab, dass die Wahrnehmungsunterschiede weitgehend vom Alter abhängen. In Bezug auf die moderne Farbwissenschaft gelang es den Forschern, ein Wahrnehmungsmodell abzuleiten, das die beobachteten Unterschiede in der Wahrnehmung zwischen Benutzern genau berücksichtigt.

“Der wahrgenommene Farbton dieser ungewöhnlichen LED-Quellen wird stark von der Empfindlichkeit des Betrachters im violetten Bereich beeinflusst, der stark vom Alter abhängt”, erklärte David. “Obwohl andere ähnliche Unterschiede in der Wahrnehmung von weißen LEDs beobachtet haben, war der Effekt besonders leicht zu erkennen, da diese speziellen LEDs ihn verschlimmern.”

Die Forscher zeigten auch, dass die altersabhängigen Wahrnehmungseffekte bei herkömmlichen LEDs vorhanden sind, wie sie sowohl in Beleuchtungs- als auch in Displayanwendungen verwendet werden. Dies bedeutet, dass möglicherweise zwei herkömmliche LED-Quellen, die angeblich dieselbe weiße Farbe haben sehr unterschiedlich zu einem bestimmten Beobachter auftreten.

Es müssen Farbstandards definiert werden

“Durch den Einsatz moderner Farbmetrik könnte das Design zukünftiger LED-Quellen so angepasst werden, dass die Unterschiede zwischen den Viewern minimiert werden”, sagte David. “Mit diesem modernen Rahmen könnten die Hersteller eine Beleuchtung entwerfen, die robuster gegen altersbedingte Schwankungen ist.”

Die Forscher stellen fest, dass eine Standardberechnung für altersabhängige farbmetrische Werten, Herstellern und anderen Beteiligten helfen würde, altersabhängige Effekte in das Design zukünftiger LED-Strahler einzubeziehen.

“Wir sollten sicherstellen, dass solche altersbedingten Effekte die Weiterentwicklung der LED-Technologie nicht behindern, da sie mit wissenschaftlichen Instrumenten angegangen werden können, die bereits verfügbar sind, wenn auch nicht allgemein verwendet werden”, sagte David.

Die Forscher bestätigen, dass alle 64 Probanden, die für diese Studie verwendet wurden, Mitarbeiter von Soraa Inc. waren, die sich freiwillig zur Teilnahme an der Studie gemeldet haben.

*Eine breite Palette verschiedener LED Leuchten finden Sie hier: deinLED – LED Leuchten!
*Eine breite Palette verschiedener LED Leuchtmittel finden Sie hier: deinLED – LED Leuchtmittel!

Keinen Blogartikel mehr verpassen? Trag dich gleich für die E-Mail-Beitragsbenachrichtigung ein!

*Bildquelle: ledsmagazine.com